Kreuzungs-Crash in Neunkirchen

Am Mittwochabend, 18. Mai, wurde der Löschbezirk Neunkirchen-Innenstadt zu einem Verkehrsunfall in die Spieser Straße alarmiert.

Im Einmündungsbereich Südstraße war es zu einer Kollision zwischen einem Peugeot und einem Audi gekommen. Durch die ersteintreffende Polizei wurden erhebliche Mengen Öl auf der Fahrbahn festgestellt, was zur Nachforderung der Feuerwehr führte. Nach kurzer Lageerkundung und in Rücksprache mit den Vollzugsbeamten wurde durch die Feuerwehr der Zentrale Betriebshof Neunkirchen (ZBN) mit der Ölspurbeseitigungsmaschine verständigt.

Während der Unfallaufnahme- und den anschließenden Bergungsmaßnahmen musste der Kreuzungsbereich gegen den fließenden Verkehr abgesichert werden. Da es im dichten Feierabendverkehr immer wieder zu riskanten Situationen kam wurden die beiden Kommandowagen der Innenstadtwache mit Absperrhütchen zur Unfallörtlichkeit geordert. Ergänzt durch Personal und Technik der Polizei konnte so der Verkehrsfluss aufrecht erhalten werden.

Während der Fahrbahnreinigung durch das Spezialfahrzeug mussten einzelne Straßenabschnitte zeitweise für den Verkehr gesperrt werden. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß niemand. An beiden Fahrzeugen entstand nicht unerheblicher Sachschaden.

Nach zwei Stunden war der Einsatz für die 9 Kameraden der Innenstadtwache beendet.

Foto: FF NK via FB

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,