Nach Tötungsdelikt – Polizei fahndet nach Ehemann

Südwestpfalz – Nach dem Tötungsdelikt zum Nachteil einer 20-jährigen Frau fahnden die Polizei und Staatsanwaltschaft mit Haftbefehl nach Ahmad Abdalmalk, dem 33 Jahre alten Ehemann der Getöteten. Der Tatverdächtige und das Tatopfer lebten getrennt. Im Rahmen der bisher durchgeführten Ermittlungen hat sich ein dringender Tatverdacht gegen den 33-Jährigen syrischen Staatsangehörigen, der sich als Asylbewerber in Deutschland aufhält, ergeben.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Zweibrücken hat der zuständige Ermittlungsrichter Haftbefehl erlassen. Der Tatverdächtige ist flüchtig. Sein Aufenthaltsort ist nicht bekannt. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Unterstützung. Personen, die den abgebildeten Mann oder seinen Aufenthaltsort kennen, werden gebeten, sich unter der Nummer 0631 369-2620 mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Die Frau erlitt am Morgen im Stadtgebiet durch mehrere Messerstiche in den Oberkörper so schwere Verletzungen, dass sie an deren Folgen später im Krankenhaus verstarb

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,