Polizei durchsucht mehrere Objekte im Saarpfalzkreis

Saarbrücken. Über 60 Beamte der saarländischen Polizei durchsuchten am heutigen Donnerstagmorgen (23.06.2016) insgesamt 18 Privatwohnungen und Geschäftsräume in Homburg und Saarbrücken. Sichergestellt wurden neben zahlreichen Beweismitteln (Geschäftsunterlagen, Datenträger, Tablet-PC’s, Smartphones) auch ein Teleskopschlagstock und drei Schusswaffen (zwei Schreckschusspistolen, ein Sportpistole samt Munition).

Seit geraumer Zeit ermitteln Beamte des Dezernats für organisierte Kriminalität gegen sieben Männer aus dem Sicherheitsgewerbe im Saarpfalzkreis. Den Männern werfen die Ermittler banden- und gewerbsmäßigen Betrug, gewerbsmäßige Urkundenfälschung und gewerbsmäßigen Diebstahl vor.

Am heutigen Morgen trafen gegen 09:15 Uhr zeitgleich Polizeibeamte mit den vom Amtsgericht Saarbrücken erlassenen Durchsuchungsbeschlüssen an den Privatwohnungen und Geschäftsräumen der Beschuldigten ein. Durchsucht wurden auch Geschäftsräume von geschädigten Firmen. Daneben durchsuchte die Polizei Rheinland-Pfalz eine Privatwohnung in der Verbandsgemeinde Waldmohr.

Die Ermittlungen dauern an.

Foto: Archiv

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,