Schwerer Verkehrsunfall – 18-jähriger kracht in Gegenverkehr und wird Lebensgefährlich verletzt

Am Sonntag, dem 12.06.2016, gegen 00:45 Uhr, ereignete sich auf der L 136, ca. 500m vor Ortslage Holz (Bietschieder Höhe), ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein 18-jähriger lebensgefährliche und eine 32-jährige schwere Verletzungen erlitten.
Der 18-jähriger befuhr mit seinem Mini Cooper die L 136, von Holz kommend, in Fahrtrichtung Heusweiler. Nach einer Linkskurve kam er, infolge nicht angepasster Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn, nach links auf den Gegenfahrstreifen.

Hier kollidierte er mit dem Hyundai der 32-jährigen, die in Richtung Holz fuhr. Der Mini Cooper wurde auf der Beifahrerseite mittig und hinten frontal getroffen und im Anschluss in die angrenzende Wiese geschleudert. Der 18-jährige wurde von der Feuerwehr mittels Rettungsschere aus seinem Fahrzeug geborgen. Er erlitt Kopf- und Thoraxverletzungen und musste in die Uni-Klinik nach Homburg verbracht werden. Die 32-jährige erlitt ebenfalls eine Thoraxverletzung und einen schweren Schock, sie wurde stationär in eine Klinik nach Saarbrücken eingeliefert.

An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden (Zeitwert beider Fahrzeuge gesamt ca. 9000,- Euro). Beide Fahrzeuge wurden durch Abschleppdienste geborgen und abtransportiert.
Die L 136 war für rund 1 ½ Stunden zur Unfallaufnahme und Rettungsmaßnahmen voll gesperrt. Die Löschbezirke Heusweiler, Wahlschied und Holz waren mit rund 50 Feuerwehrleuten im Einsatz. Ebenfalls waren 2 Notärzte und drei Rettungswagen vor Ort.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,