Sichtschutz soll Unfallopfer bei Rettung schützen

Nonnweiler. Kaum geschieht ein Verkehrsunfall auf der A1 zwischen Nonnweiler-Bierfeld und Dreieck Nonnweiler stehen die Brücken voll. Um nicht Jedermann an der teils schwierigen Rettung teilhaben zu lassen, ließ sich die Feuerwehr Nonnweiler etwas einfallen.

Damit die vorbeifahrenden Fahrzeuge sich auf die Straße konzentrieren und keine Handyfotos oder sogar Videos anfertigen, gibt es nun einen speziellen Sichtschutz.

Verladen ist diese mobile Trennwand auf einem Rüstwagen im Löschbezirk Primstal und wird bei jedem Verkehrsunfall mitalarmiert.

Zu sehen war dieser bei einem tödlichen Verkehrsunfall am 05.06.2016. Er wurde bei der Rettung einer 2. Person zum Schutz eingesetzt.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,