Verkehrsunfall mit Traktor brachte Verkehr zum Erliegen

Beträchtlicher Sachschaden und Verkehrschaos – so das Ausmaß eines Auffahrunfalles, welcher sich am Donnerstagnachmittag gegen 14:30 Uhr auf der Zurmaiener Straße in Trier ereignete. Aufgrund stockenden Verkehrs musste ein stadtauswärts fahrender Lieferwagen abbremsen.

Der Fahrer einer nachfolgende Zugmaschine mit Anhänger erkannte dieses offensichtlich zu spät. Er versuchte noch dem Lieferwagen nach links auszuweichen, konnte den Zusammenstoß der Zugmaschine mit dem Heck des Lieferwagens jedoch nicht mehr verhindern. Die Vorderachse der landwirtschaftlichen Zugmaschine wurde hierbei abgerissen. Diese war nicht mehr fahrbereit und musste von einer Spezialfirma abgeschleppt werden.

Der entstandene Sachschaden wurde auf ca. 60.000EUR beziffert. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste der Verkehr bis 17:15 Uhr in beide Richtungen jeweils einspurig um die Unfallstelle herumgeleitet werden. Auch kurzzeitige Vollsperrungen waren ebenfalls erforderlich. Dieses Ereignis führte zu einer erheblichen Beeinträchtigung des Straßenverkehrs im gesamten Stadtgebiet. Erschwerend kam hinzu, dass sogenannte “Gaffer”, welche teilweise während der Vorbeifahrt an der Unfallstelle mit Mobiltelefonen filmten, für weitere unnötige Verzögerungen im Verkehrsfluss sorgten.

PM/Foto: POL rlp

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,