Betrug via Internet – Vermeintliche Goldbarren sind aus Kupfer

Neunkirchen. Am 01.07.2016 erschien bei der Polizei ein Geschädigter der einen Betrug via Internet beanzeigte. Sachlage war diese, dass der Geschädigte über ebay Kleinanzeigen zwei Goldbarren zu je 5gramm gekauft hatte.

Der Gesamtwert belief sich auf 330 Euro. Das ihm mit der Post zugestellte Paket nahm er in Empfang, bezahlte die ausstehende Summe per Nachnahme und packte seine neuste Errungenschaft aus.

Hierbei stellte er fest, dass es sich bei den vermeintlichen Goldbarren um bemaltes Kupfer handelte. Die Prägung und Farbe der „Barren“ war täuschend echt. Erst durch Reiben der Barren fiel der Betrug auf. Die Farbe ging ab.

Die Polizei weist darauf hin, solche Käufe über seriöse Plattformen oder direkt vor Ort zu tätigen. So halte man das Risiko betrogen zu werden minimal.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,