Ein Verletzter bei Küchenbrand in Neunkirchen

Neunkirchen. Durch ein Feuer in der Küche in einem Mehrfamilienhaus in der Wellesweiler Straße in Neunkirchen wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 24. Juli ein 54 Jahre alter Mann leicht verletzt. Den Brand in der Küchenzeile konnte die Freiwillige Feuerwehr Neunkirchen schnell löschen.

Der 54-jährige Bewohner einer der Wohnungen in dem Mehrparteienhaus wollte sich laut Polizei in der Nacht noch eine Mahlzeit zubereiten, als es zu einer Stichflamme kam die Teile der Küche in Brand setzte. Der Mann konnte sich leicht verletzt in Sicherheit bringen und die Feuerwehr über den Notruf alarmieren. Gegen 2:30 Uhr löste die Leitstelle Alarm für die Löschbezirke Neunkirchen-Innenstadt und Wellesweiler der Neunkircher Feuerwehr aus. Zunächst war noch unklar wie viele Menschen sich in dem dreistöckigen Mehrparteienhaus aufhielten. Vor Ort konnte die Polizei jedoch festhalten das es sich bei dem leicht verletzten 54-Jährigen um den einzigen Hausbewohner handelte.

Einem mit Atemschutzgeräten ausgerüsteten Trupp der Feuerwehr gelang es den Brand in der Küche der Wohnung erfolgreich zu bekämpfen und schnell abzulöschen. Abschließend wurde noch der im Haus angesammelte Brandrauch mit einem speziellen Überdrucklüfter nach draußen gedrückt. Der leicht verletzte Hausbewohner wurde durch einen Rettungswagen vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Durch das Feuer selbst entstand ein nur vergleichsweise geringer Sachschaden, der Brandrauch der sich in weiten Teilen des Gebäudes verteilte richtete weitaus größere Schäden an.

Laut Polizei beläuft sich der Sachschaden am Gebäude auf etwa 30.000 €. Der Feuerwehreinsatz konnte nach etwa einer Stunde beendet werden. Im Einsatz befanden sich die Löschbezirke Neunkirchen-Innenstadt und Wellesweiler mit sieben Einsatzfahrzeugen und etwa 40 Feuerwehrangehörigen. Zudem rückten auch Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes an.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,