Jubelfeiern und Autokorso im Innenstadtbereich Neunkirchen

Die Jubelfeiern und der Autokorso im Innenstadtbereich Neunkirchen  anlässlich des Fußballspiels Deutschland gegen Italien verliefen aus polizeilicher Sicht  friedlich. Nach Spielende kam es zu dem erwarteten Autokorso (ca. 1000 Fahrzeuge). Innerhalb weniger Minuten kam der Verkehr zu erliegen. Es befanden sich schätzungsweise bis zu 2000 Besucher im Innenstadtbereich. Viele Menschen tanzten aus Freude auf der Straße (Lindenallee).

Es kam lediglich vereinzelt zu polizeilichen Einsätzen.

So wurde  gegen 00:14 Uhr gemeldet,  dass ein bislang unbekannter Täter einen  Feuerwerkskörper in die geöffnete Seitenscheibe eines silberfarbenen Peugeot 307, welcher in der Marktstraße in Richtung Hohlstraße geführt wurde, warf. Durch den Einschlag des Böllers wurde der Seitenairbag des Fahrzeuges ausgelöst, wodurch die Fahrerin des Fahrzeuges leicht verletzt wurde.

Gegen 00:45 Uhr kam es im Bereich Lindenallee zu einer Körperverletzung bei der eine 20-jährige leicht verletzt wurde. Hintergrund war, dass Jugendliche an ihrem im Corso stehenden PKW gerüttelt haben und sie die Jugendlichen hiervon anhalten wollte.

Ebenfalls in der Lindenallee wurde die Heckscheibe eines ebenfalls im Corso befindlichen Citroen auf unbekannte Weise beschädigt. Der Geschädigte habe lediglich einen lauten Knall gehört, als die Heckscheibe zerbrach.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Neunkirchen (Tel. 06821/2030).

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,