MEK Einsatz: Polizei nimmt drei mutmaßliche Einbrecher fest

Saarbrücken / Völklingen. Nach einem versuchten Einbruch in ein Einfamilienhaus in Völklingen-Wehrden am gestrigen späten Nachmittag (Montag, 25.07.2016 gegen 18:15 Uhr) konnten Beamte der Ermittlungsgruppe Wohnungseinbruch (EG WE) mit Unterstützung durch die PI Völklingen und Spezialkräfte eine dreiköpfige Einbrecherbande festnehmen. Es handelt sich dabei um zwei Männer im Alter von 32 und 27 Jahren  sowie einen 14- jährigen Jugendlichen.

Seit Mai dieses Jahres ermittelt die EG WE gegen eine mehrköpfige osteuropäische Tätergruppierung nach fortgesetzten und bandmäßig begangenen Wohnungseinbrüchen. Kopf der Bande soll ein 32 Jahre alter, in Völklingen wohnhafter Mann sein. Er soll zusammen mit Familienangehörigen und weiteren Personen in wechselnder Zusammensetzung Einbruchsdiebstähle begangen haben. So können unter anderem drei Einbrüche, zwei in Püttlingen am 01.03.2016 und 08.03.2016 sowie einer am 29.04.2016 in Saarlouis der Gruppierung zugerechnet werden.

Gestern wurde der 32- Jährige mit seinem Pkw in Völklingen-Wehrden gesichtet, als er zwei Personen in einem Wohngebiert absetzte. Er fuhr anschließend im Nahbereich des Wohngebiets umher, bis die beiden vorher abgesetzten Begleiter gegen 18:15 Uhr hinter einem Anwesen in der Schaffhauser Straße wieder auf die Straße traten.
Diese beiden, ein Mann (27 Jahre alt) und ein 14-jähriger Jugendlicher, konnten durch Beamte der PI Völklingen nach einem kurzen Fluchtversuch festgenommen werden. Den Fahrer des Pkw nahmen Beamte des Mobilen Einsatzkommandos (MEK) fest.
Im Nachgang stellten die Ermittler einen Einbruchversuch an einem Wohnanwesen (Hebelspuren an einer Eingangstür) in unmittelbarer Nähe fest.
Bei der Durchsuchung der Wohnung des 32-Jährigen in Völklingen stellten die Beamten Beweismaterial sicher, darunter vermutliches Diebesgut.

Die Ermittlungen dauern an. Die Beschuldigten wurden nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,