Statt Schnellimbiss Polizeidienststelle

Merzig. Bekanntermaßen macht der Genuss von Bier hungrig. Das wurde einem 25-jährigen französischem Autofahrer am frühen Samstagmorgen offenbar zum Verhängnis! Er fuhr volltrunken mit seinem PKW gegen 03:25 Uhr zu einem Schnellimbiss im Merziger Hafengelände. Dort drehte er mit seinem PKW eine Runde um das Gebäude, wobei in der Umfahrt befindliche Fußgänger ihm ausweichen mussten.

Anscheinend wurde ihm dann aber schlecht, denn anstatt am Außenschalter zu bestellen, fuhr er daran vorbei auf den Parkplatz, stieg aus und übergab sich erstmal heftig. Anschließend legt er sich – zur Hälfte seiner Kleidung entledigt – auf die Rückbank zum Schlafen. Den von Zeugen herbeigerufenen Polizeibeamten gelang es zunächst nicht, ihn wieder zu wecken. Da er sich zudem in seinem Fahrzeug eingesperrt hatte, mussten die Beamten in Absprache mit der Staatsanwaltschaft das Auto aufbrechen, um den Zustand des Mannes zu überprüfen.

Dieses endete dann auf der Wache der Polizeiinspektion Merzig mit einer Blutentnahme und einer Strafanzeige. Ob der junge Mann überhaupt im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, konnte bislang noch nicht belegt werden.
Letztlich wurde er in die Obhut seiner Mutter übergeben.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,