Verdächtiger stellt sich in Berschweiler als „ Pokemon-Jäger“ heraus

Ein Anwohner der Straße „ An der Hümes“ bemerkte am Montag, 18.07.2016, gg. 00.05 Uhr, eine  auffällige Person und meldete diese bei der Polizei. Der Anrufer teilte weiter mit, dass die Person eine Taschenlampe dabei hat und von Haus zu Haus zieht und hierbei mit der Taschenlampe  in Rtg. der Häuser leuchtet.

Der Anrufer folgte dem Verdächtigen und konnte der Polizei beim Eintreffen den Verdächtigen zeigen.

Von der Polizei wurde der „ Verdächtige“ sofort kontrolliert.

Es stellte sich heraus, dass es sich hierbei um einen 23-jährigen Mann aus der Gemeinde Marpingen handelte.

Auf sein verdächtiges Verhalten angesprochen, gab er an, dass er dabei sei „ Pokemon’s“  zu fangen.

Er erklärte den Polizeibeamten dann, dass es derzeit ein Spiel in Form einer App auf dem Handy gibt bei der man „ Pokemon‘s“ fangen kann.

Da dieses Spiel den ganzen Tag bei  ihm  nicht funktioniert habe, sei er jetzt zur Nachtzeit deswegen unterwegs. Das Leuchten in die Häuser sei durch die Taschenlampe seines Handys erzeugt worden.

Da ansonsten keine Auffälligkeiten bei dem Mann festgestellt wurden, rückten die Polizeibeamten wieder ab.

 

 

Foto: Symbolbild via POL RLP

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,