17-jährige in Lebensgefahr – Jugendliche krachen in Wohnaus

Kaiserslautern – In der Samstagnacht, gegen 00:16 Uhr, fuhr ein mit drei Heranwachsenden und Jugendlichen besetzter Pkw, laut Zeugenaussagen mit überhöhter Geschwindigkeit, durch den verkehrsberuhigten Bereich der Langenfeldstraße. An der Einmündung Langenfeldstraße / Zur Feuerwache folgte der 18-jährige Fahrer nicht dem Straßenverlauf der Langenfeldstraße, sondern fuhr ungebremst geradeaus in die Hauseingangstür eines Wohnblockes. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurden alle drei Insassen eingeklemmt.

Eine zufällig in der Straße anwesende Besatzung eines Rettungswagens konnte den Aufprall akustisch wahrnehmen und eilte sofort zur Hilfe. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr, konnten die Fahrzeuginsassen aus dem Wagen befreit werden. Hier war die 17-Jährige, welche nach derzeitigem Ermittlungsstand unangeschnallt auf dem Rücksitz saß, nicht mehr ansprechbar und musste beatmet werden. Alle drei Insassen wurden in Krankenhäuser verbracht. Bei der 17-Jährigen besteht nach derzeitigem Stand Lebensgefahr. Der 18-jährige Beifahrer wurde leicht verletzt.

Bei dem 18-jährigen, schwer verletzten Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter beauftragt. Das total zerstörte Fahrzeug wurde durch die Feuerwehr aus der Eingangstür des Hauses herausgezogen und im Anschluss abgeschleppt. Die Gesamtschadenshöhe dürfte sich auf ca. 68.000 Euro belaufen.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,