18. Open-Air Musikfestival „Rocco del Schlacko“

Der Einsatz anlässlich des 18. Open-Air Musikfestival „Rocco del Schlacko“ nahm auch in diesem jahr einen friedlichen Verlauf. Bei kühlen bis idealen Wetterbedingungen feierten am vergangenen Donnerstag, Freitag und Samstag, etwa 25000 friedliche Festivalbesucher in guter Laune auf dem Gelände „Sauwasen“.

Vereinzelt reisten Festbesucher bereits am Mittwochabend an, was zeitweise zu vorzeitigen Verkehrsproblemen auf der naheliegenden L 140 führte. Die Anfahrt der meisten Festivalbesucher, die während des Festivals zum großen Teil auch auf dem nebenan befindlichen Campingplatz verweilten, erfolgte am Donnerstagvormittag. Hierbei bildete sich auf der BAB 8 aus Richtung Saarbrücken zeitweise ein Rückstau von 3 km.

Durchweg alle Festbesucher hatten Verständnis für die verstärkten Sicherheitskontrollen, welche anlässlich der besonderen Sicherheitslage stattfanden.

Eine routinierte und enge Zusammenarbeit der Polizei mit dem Veranstalter, der Stadt Püttlingen, der Feuerwehr, dem Rettungsdienst und dem THW sorgte für einen reibungslosen und gelungenen Festivalablauf und für gute Stimmung bei den eingesetzten Kräften.

Die Polizeiinspektion Köllertal hatte auch in diesem Jahr auf dem Festgelände eine Sonderwache eingerichtet, welche sich um die festivaltypischen Begleiterscheinungen kümmerte. Die Polizeipräsenz wurde anlässlich der Sicherheitslage in angemessener Weise erhöht.

Nur wenige Ersuchen richteten sich an die Polizei, wenn bedacht wird, dass tausende Festivalteilnehmer alkoholisiert in guter Feierlaune mehrere Tage auf engem Raum zusammen verbringen.

Die Anzahl weniger Anzeigenwegen ruhestörendem Lärm sind ein Hinweis darauf, dass wohl auch der überwiegende Teil der Bevölkerung den Feiernden abseits der Ortschaften die drei musikreichen Tage mit dumpfen Bässen gönnt.

Einige Langfinger nutzen offensichtlich die Gelegenheiten auf dem Fest, um Diebstähle zu begehen. In diesem Zusammenhang warnt die Polizei vor Handydiebstählen, welche beim „Poken“ im vorderen Bereich der Bühne offensichtlich von mehreren Personen organisiert geschehen sind.

Bei der Abfahrt kam es erwartungsgemäß zu Rückstau in der Ortsmitte Heusweiler und zu Engsstellen, Stau und Verzögerungen auf der L 140, da die umfangreich mitgeführten Campingausrüstungen mit ihren Besitzern zu Fuß ihren Weg zu den Fahrzeugen wieder finden mussten. Doch auch das wurde mit Gelassenheit hingenommen.

Die Erfahrung zeigt, fast alle werden wiederkommen – zum nächsten Rocco del Schlacko im August 2017.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,