Achtung Autofahrer! – 7512 Erstklässler starten Morgen ins neue Schuljahr

Saarbrücken. Am Montag, den 29. August 2016, starten von insgesamt etwas mehr als 30.000 Grundschülern, ca. 7512 Erstklässler im Saarland in ihr erstes Schuljahr und damit in eine ganz neue ungewohnte Situation. Außer an neue Klassenkameraden, Lehrer oder den Unterricht selbst, müssen sich die Schulneulinge auch an ihren neuen Schulweg gewöhnen.

Fahrzeugführer sollten  daher insbesondere im Umfeld von Schulen besonders aufmerksam und mit angepasster Geschwindigkeit fahren. Aus einer Studie der Jahre 2011-2015 geht hervor, dass die meisten Kinder im Saarland als „Mitfahrer“ im Pkw verunglückten. Daher wird besonders auf die richtige Insassensicherung der Kinder mittels zugelassenen Kindersitzen hingewiesen. Zudem sollte man rechtzeitig zur Schule aufzubrechen, um die Verkehrssituation im Umfeld von Schulen nicht durch zeitlichen Stress zu verschärfen. Um  versperrte Gehwege, Gefahrenstellen und tote Winkel zu vermeiden, werden Eltern gebeten, ihre Fahrzeuge ordnungsgemäß abzustellen.

Eltern, die ihre Kinder als Fußgänger oder Fahrradfahrer begleiten, sollten sich ihrer Vorbildfunktion bewusst sein und sich dementsprechend verhalten. Achten Sie auf gute Erkennbarkeit ihres Kindes (Signalfarben oder angebrachte reflektierenden Flächen). Die Polizeiinspektion und die Verkehrsdienste der saarländischen Polizei werden insbesondere in den ersten Schulwochen Verkehrskontrollen im Umfeld von Grund- und weiterführenden Schulen durchführen. Schwerpunkte dieser Kontrollen werden Geschwindigkeitsmessungen, Insassensicherung und Schulbuskontrollen sein.

Innerhalb der ersten Schulwoche werden die Verkehrssicherheitsberater der Polizei den Eltern der ABC-Schützen an den Grundschulen eine Broschüre zum Thema Schulweg zur Verfügung stellen. Näheres unter www. polizei.saarland.de

 

PM: POL sal

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,