Autoaufbrecher im Zug geortet

Saarlouis. Am Donnerstagnachmittag, gegen 16:00 Uhr, kam es in  Saarlouis-Roden, Ritschstraße, zu einem Aufbruch eines PKW’s. Der zunächst unbekannte Täter warf die Seitenscheibe des Fahrzeuges ein und entwendete einen Geldbeutel und ein iPad der Marke Apple.

Zunächst gab es keine Hinweise auf den flüchtigen Täter. Die Besitzerin des iPad teilte den aufnehmenden Beamten mit, dass man die Möglichkeit habe das entwendete iPad zu orten.

So wurde das IPAD gegen 17:00 Uhr in einem Zug der DB in Richtung Saarbrücken geortet. Zu diesem Zeitpunkt stand der Zug noch im Bahnhof in Saarlouis. Auf Veranlassung der Polizei musste der Zug auf dem Bahnhofsgelände zunächst stehen bleiben. Die in zivil angesetzten Beamten der PI Saarlouis konnten letztendlich im Zug den Täter festnehmen. Der 26 jährige Mann aus Saarlouis hatte das IPAD in seinem Rucksack versteckt.

Der junge Mann, der bei der Polizei in Saarlouis bereits bestens bekannt war, wurde heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Saarbrücken dem Haftrichter in Saarlouis vorgeführt. Haftbefehl wurde erlassen und jetzt muss er sich die Zeit in der JVA Saarbrücken ohne das gestohlene iPad vertreiben.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,