Land Rover schiebt vier Fahrzeuge an Stauende zusammen – ein Toter, sieben Verletzte

Aufgrund einer Vollsperrung staute sich der Verkehr auf der A620 in Richtung Saarbrücken, da bei Klarenthal der Verkehr aufgrund von Bauarbeiten abgeleitet wurde.

Der Fahrer eines Land Rover bemerkte die stehenden Fahrzeuge offenbar zu spät und krachte in das Stauende. Dabei wurden vier Fahrzeuge zusammengeschoben. Besonders schwer traf es dabei einen roten Ford Ka, dessen 23-jähriger Fahrer schwerverletzt in dem Fahrzeug eingeklemmt wurde. Aus den übrigen Fahrzeugen wurden sieben Insassen leicht verletzt.

Trotz sofortiger Rettungsmaßnahmen und eingeleiteter Reanimation durch die Rettungskräfte verstarb der Ford-Fahrer noch an der Unfallstelle.

Warum sich der Unfall genau ereignete, soll nun ein Gutachter klären.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,,