Liegengebliebener Pkw auf der A 62

Birkenfeld. Eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Nohfelden-Türkismühle passierte bei der Anfahrt zu einem anderen Ersuchen am Sonntag, dem 14.08.2016, kurz nach 08.00 Uhr, die Ausfahrt Birkenfeld der A 62 in Fahrtrichtung Kaiserslautern. Auf dortiger Überleitung zur B 41 stand ein unfallbeschädigter Pkw, in welchem zwei junge Männer im Alter von 20 und 22 Jahren aus Homburg schliefen. Beide Männer waren offenbar erheblich alkoholisiert.

Der Feststellort des noch betriebswarmen Pkw befand sich im saarländisch-rheinland-pfälzischen Grenzgebiet, aber bereits in Rheinland-Pfalz. Nach Absprache zwischen den Polizeien beider Bundesländer wurden die weiteren Maßnahmen und Ermittlungen von der Polizeiinspektion Nohfelden-Türkismühle übernommen. Bisher konnte ermittelt werden, dass beide Männer in der Nacht zum Sonntag eine Kneipentour in Trier unternahmen und morgens die Heimfahrt in Richtung Homburg  antraten.

Unterwegs ging den Männern der Sprit aus, weshalb der Pkw in der Ausfahrt Birkenfeld liegenblieb. Den Wagen sicherte man nicht ab, sondern schlief im Fahrzeug ein. Gemäß Anordnung des zuständigen Staatsanwaltes wurde beiden Männern eine Blutprobe wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr entnommen, da beide über die Fahrereigenschaft keine Angaben machten.

Hinsichtlich der Suche nach einer möglichen Unfallstelle laufen derzeit noch weitere Ermittlungen in Richtung Verkehrsunfallflucht (die Unfallstelle dürfte demnach zwischen Trier und Hoppstädten-Weiersbach liegen). Der beschädigte Pkw hatte rote Fremdlackanhaftungen.

Zudem fehlten Teile des rechten Außenspiegelgehäuses sowie der gesamte Glaskörper dieses Spiegels.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

 

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,