Nach SEK-Einsatz in Saarbrücker Innenstadt

Saarbrücken. Nach der Bedrohungslage gegen 9 Uhr am Morgen ist der Innenstadtbereich nun wieder freigegeben worden.

Ein 43-jähriger Mann, welche psychisch krank sei, hatte sich in einem Restaurant verschanzt. Es war zu diesem Zeitpunkt lediglich bekannt, dass der Mann verletzt sei.

Gegen 12.50 Uhr entspannte sich die Lage, als die Polizei den Mann stellt. Er wurde tatsächlich verletzt im Keller aufgefunden. Waffen führte er keine mit. Auch wurden keine Geiseln genommen.

Die Polizei betont: „Der Einsatz hat keinerlei Auswirkungen auf das Veranstaltungsgeschehen des Saarspektakels.“

 

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,