Schrecklicher Tod! – Mann unter 1400-Kilo-Auto zerquetscht

Am Montagmittag, 01. August, wurden die Löschbezirke Neunkirchen-Innenstadt und Wellesweiler zu einem Arbeitsunfall in die Auguststraße alarmiert.

Ein junger Mann hatte sich, augenscheinlich im Zuge von Reparaturarbeiten, unter sein mit Wagenhebern unterbautes Fahrzeug (BMW 3er) gelegt. Aus bislang ungeklärten Gründen wurde der Mann vom absackenden Fahrzeug im Bereich des Oberkörpers eingeklemmt. Anwohnern und Angehörigen gelang es das Fahrzeug mit vereinter Muskelkraft hochzuheben und so den Verunglückten noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr zu befreien.

Trotz sofort eingeleiteter Reanimation konnte der ersteintreffenden Rettungsdienst, darunter auch Rettungshubschrauber Christoph 16, nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Ermittlungen der Todesumstände wurden durch den Kriminaldauerdienst übernommen.

Im Zuge der Erstmaßnahmen mussten größere Mengen an Schaulustigen zurück gehalten werden, welche versuchten in Richtung Unglücksstelle vorzudringen.

Die zahlreichen Ersthelfer und Angehörigen wurden von Notfallseelsorgern betreut. Nach 30 Minuten war der Einsatz für die 18 Kameraden der Innenstadtwache beendet. Der Löschbezirk Wellesweiler konnte die Alarmfahrt abbrechen.

Foto/Text: FF NK via fb

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,