26 jähriger nach Amokandrohung festgenommen

– UPDATE –

Androhung eines Amoklaufes in Blieskastel

 

Ein 26-jähriger Mann aus Blieskastel kündigte am 08.09.2016 über die Internetplattform Facebook einen Amoklauf mit einer Schusswaffe, welche er sich zuvor im „Darknet“ beschafft hätte an. Weiterhin wurde eine Familie aus Gersheim, welche bereits im Vorfeld von dem Mann gestalkt wurde, konkret von ihm bedroht. Nach umfangreichen polizeilichen Ermittlungen konnte der Mann in der Nacht zum 09.09.2016 von Spezialeinsatzkräften widerstandslos in seiner Wohnung festgenommen werden. Im Zuge einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung konnten keine Schusswaffen oder andere gefährliche Gegenstände bei ihm aufgefunden werden.

Der Mann äußerte während der Maßnahme jedoch fortwährend, dass er seine Drohungen ernst meine und, dass er beabsichtige andere Menschen zu töten. Aufgrund seines psychischen Zustandes, wurde er nach seiner Festnahme in Gewahrsam genommen nach richterlicher Entscheidung aufgrund einer ärztlich attestierten Fremdgefährdung in einer geschlossenen psychiatrischen Klinik untergebracht.

Weitergehende Ermittlungen, ob es tatsächlich zu einer konkreten Tatplanung gekommen ist, dauern derzeit noch an.

 

Die Führungs – und Lagezentrale der saarländischen Vollzugspolizei wurde von mehreren besorgten Bürgern informiert, dass eine Facebookkontaktperson auf seinem Account Drohungen postet und einen Amoklauf mit einer Schusswaffe ankündigt. Hierbei hat er auch konkrete Personen bedroht.

Durch die Polizei konnte als Schreiber der Drohungen ein 26 Jahre alter Mann aus Blieskastel ermittelt werden.
Noch am gleichen Abend wurde der Mann durch Spezialkräfte in seiner Wohnung festgenommen. Die Ermittlungen zur Motivlage des jungen Mannes dauern an, seine Wohnung wird derzeit durch Ermittlungsbeamte durchsucht.

Kommentare

Kommentare

Tags: