Besonders schwerer Fall des Landfriedensbruchs und gefährliche Körperverletzung vor der Diskothek „Seven“ in Saarbrücken

Saarbrücken. Am 04.09.2016 kam es gegen 05:30 Uhr vor der Diskothek „Seven“ in der Saarbrücker Innenstadt zu einer Schlägerei zwischen einer größeren Personengruppe. Im Zuge dieser Auseinandersetzung wurde ein 32-jähriger Albaner durch mehrere Personen derart traktiert, dass er anschließend mit schweren Kopfverletzungen in ein Saarbrücker Krankenhaus gebracht werden musste.

Als die Securitymitarbeiter der Diskothek einschreiten wollten, wurden auch diese angegriffen.  Beim Eintreffen der Polizei flüchteten sämtliche Beteiligte – mit Ausnahme des Schwerverletzten – in eine angrenzende Sisha-Bar und durch einen weiteren Ausgang teilweise in unbekannte Richtung.

Drei Personen, denen eine Tatbeteiligung zweifelsfrei nachgewiesen werden konnte und die auch bereits in der Vergangenheit erheblich kriminalpolizeilich in Erscheinung getreten sind, wurden vorläufig festgenommen. Im Rahmen der Festnahmen kam es zu mehreren Widerstandhandlungen zum Nachteil der eingesetzten Polizeibeamten.  Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,,,