Blutentnahme nach Trunkenheitsfahrt in Freisen

Freisen. Die Warnung einer aufmerksamen Dame in den Wind schlug ein 52 Jähriger Pkw-Fahrer am Morgen des 11.09.2016 gegen 07.45 Uhr in Freisen. Der Frau fiel der Mann auf, als dieser offenbar stark betrunken zu seinem Wagen ging. Die Dame sprach den Mann an und riet ihm, in seinem Zustand den Pkw besser stehen zu lassen. Der Mann tat dann auch so, als ob er seinen Wagen nicht mehr fahren würde. Als die Zeugin sich entfernte, setzte sich der Mann doch in das Fahrzeug und fuhr davon.

Die von der Frau alarmierte Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Nohfelden-Türkismühle konnte den 52 Jährigen an der Halteranschrift in Namborn ergreifen, sein Pkw stand dort geparkt. Dem offenbar stark alkoholisierten Mann wurde wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr eine Blutprobe entnommen.

Seinen Führerschein behielten die ermittelnden Polizeibeamten ein.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,