Mann sperrt Betrüger bis zum Eintreffen der Polizei ein

Quierschied-Göttelborn. Am 01.09.16 betraten gegen 15:00 Uhr ein Mann und eine Frau rumänischer Abstammung widerrechtlich ein Grundstück in der Göttelborner Hauptstraße. Die Personen bettelten nach Geld. Dabei  verhielt sich das Paar derart hartnäckig, dass der Mann sich entschloss, von seinem Jedermannsrecht Gebrauch zu machen und die Beiden bis zum Eintreffen der Polizei in seiner Garage einzusperren.

Die Frau konnte entkommen, der Mann war beim Eintreffen der Polizei Sulzbach noch in der Garage.

Nach der Frau wurde gefahndet, sie konnte später von der Polizei an einer Tankstelle festgestellt werden.

Gegen die Personen wurden Anzeigen wegen versuchtem Betrug und Hausfriedensbruch gefertigt.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es sich bei Fällen –wie dem zuvor geschilderten – oft um eine Betrugsmasche handelt. Die Täter geben vor, mittellos zu sein oder Geld für Fahrkarten in die Heimat usw. zu benötigen. Dies entspricht in der Regel nicht den Tatsachen, sodass von einem Betrug ausgegangen werden muss. Weiterhin dient dieses Vorgehen oft dem Ausbaldowern von Häusern für spätere Einbrüche. Die Polizei bittet darum, in solchen Fällen die Polizei in Kenntnis zu setzen.

 

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,