Brand in Einfamilienhaus – rund 100.000 Euro Schaden

Kreis Kusel.  Auf rund 100.000 Euro schätzt die Polizei den Schaden, der am frühen Dienstagmorgen bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in der Talstraße entstanden ist. Das Feuer ist offensichtlich gegen 1 Uhr ausgebrochen – zu diesem Zeitpunkt befanden sich die Bewohner nicht im Haus.

Beim Eintreffen der Polizei hatten die Feuerwehrleute bereits die Löscharbeiten übernommen. Durch den Brand und die Löscharbeiten ist das Anwesen derzeit unbewohnbar. Der Sachschaden wurde auf rund 100.000 Euro geschätzt.

Unter anderem ist die Decke verbrannt und die Räume wurden durch Rauch und Löschwasser in Mitleidenschaft gezogen. Personen kamen zum Glück nicht zu Schaden. Zu der Brandursache können derzeit noch keine seriösen Angaben gemacht werden. Das Fachkommissariat der Kriminaldirektion Kaiserslautern hat die Ermittlungen aufgenommen und wird einen Sachverständigen hinzuziehen.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,