Feuer zerstört komplettes Haus

Ein ausgedehnter Wohnungsbrand in der Alt-Saarbrücker Zeppelinstraße beschäftigte am 10.10.2016 die Einsatzkräfte der Feuerwehr Saarbrücken.

Beide Löschzüge der Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr Alt-Saarbrücken sowie der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr wurden um kurz nach 20:00 Uhr zu einem Wohnungsbrand alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen bereits Flammen aus dem Erdgeschossfenster. Glücklicherweise konnten sich die drei Bewohner der Wohnung unverletzt auf die Straße retten. Umgehend wurden die Flammen sowohl durch Einsatzkräfte innerhalb, als auch außerhalb der Wohnung bekämpft, um mit einem schnellen Löscherfolg Sachgüter zu schützen.

Mit dieser Einsatztaktik gelang es der Feuerwehr bereits nach etwa zwanzig Minuten den Brand unter Kontrolle zu bringen. Damit ist die andere Hälfte des Doppelhauses verschont geblieben. Durch den intensiven Brand ist die Wohnung jedoch unbewohnbar geworden, die Inhaber kommen bei Verwandten unter.

Die gesamte Einsatzdauer ist derzeit noch nicht abschätzbar, da die Einsatzkräfte wegen des Flammenüberschlags aus dem Gebäude heraus das Dach und die umliegenden Bauteile mit einer Wärmebildkamera auf versteckte Brandnester kontrollieren müssen.

Der Sachschaden in der Wohnung ist erheblich, zur genauen Höhe können ebenso wie zur Brandursache seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

PM BF SB

Kommentare

Kommentare

Tags: ,