Kokskeller brannte am Morgen in Alsweiler

Marpingen. Um 06:45 wurde Brandalarm für u.g. Einheiten der Feuerwehr und des Rettungsdienstes ausgelöst.

Nach Angaben der Leitstelle auf dem Saarbrücker Winterberg handele es sich um einen Wohnungsbrand mit Menschenrettung in der Gartenstraße im Marpinger Ortsteil Alsweiler.

Beim Eintreffen der ersten Einheiten an der gemeldeten Einsatzstelle drangen schwarze Rauchschwaden aus dem Kellerbereich eines eingeschossigen Wohnhauses.

Zu diesem Zeitpunkt befanden sich glücklicherweise keine Personen mehr im Gebäude.

Eine genauere Erkundung ergab, dass es sich um einen Brand eines Kokslagers unter der Doppelgarage des Wohnhauses handelte.

Die Feuerwehr dämmte den Brand nach kurzer Zeit ein. Durch den Einsatz eines Hochdrucklüfters wurden die Räumlichkeiten nahezu rauchfrei geblasen.

Da nicht eindeutig geklärt werden konnte, wie weit sich der Brand innerhalb des Kokslagers ausgebreitet hatte, entschloss man sich dieses zu Leeren.

Der Koks wurde in einen bereitgestellten Container geschippt.

Da es zu erheblicher Hitzeeinwirkung auf Bauteile in dem Gebäudebereich kam, wurde die Untere Bauaufsicht zur Prüfung eventueller statischer Schäden angefordert.

Diese untersagte nach erster Begutachtung die derzeitige Nutzung der Garage und beauftragte einen Statiker mit der Detailprüfung.

Die Bewohner konnten allerdings nach Abschluss der Löscharbeiten wieder in das Haus zurückkehren.

Über die genaue Schadenshöhe und Ursache können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Verletzt wurde niemand.

Einsatzende für die Feuerwehr war gegen 12:00 Uhr.

Im Einsatz waren:

Löschbezirke Alsweiler, Marpingen, Berschweiler, Tholey, Drehleiter St. Wendel-Kernstadt, Rettungswagen Malteser Tholey, Schornsteinfegermeister, UBA und die Polizei.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,