Serie von Brandstiftungen in der Altstadt von St. Wendel

St. Wendel. In der Nacht von Samstag, 08.10.2016 kam es in der St. Wendeler Altstadt im Bereich des Schloßplatzes zu vier Brandstiftungen. Bisher unbekannte Täter entzündeten in der Balduinstraße, hinter dem Anwesen, Cafe Lerner, drei blaue Biomülltonnen, welche unmittelbar an der Hausfassade unter einem Balkon abgestellt waren. Nur durch das schnelle Eingreifen eines Hausbewohners und der anschließend eingetroffenen Kräfte von Polizei und Feuerwehr konnte das Übergreifen der Flammen auf das Anwesen vermieden werden. Lediglich die drei Mülltonnen brannten vollständig ab. Die Hausfassade wurde durch Ruß beschädigt. Der Sachverhalt wurde von Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes der Stadt St. Wendel gegen 01:30 Uhr der Polizei mitgeteilt.

Gegen 02:39 Uhr wurden weitere Brände im Bereich des Schloßplatzes gemeldet. Im Außenbereich des Dom Hotels/LaWendel wurde eine Standkerze mittels Papier in Brand gesetzt. Außerdem wurde ein Papiercontainer neben dem Rathaus, welcher sich in einer Gitterbox befindet, angezündet. Weiterhin wurde vor dem Anwesen, Schloßstraße 3, eine Biomülltonne in Brand gesetzt. Die Brände konnten von der Feuerwehr St. Wendel gelöscht werden. Die Tatörtlichkeiten befinden sich alle in einem Umkreis von ca. 50m. Es ist davon auszugehen, dass es sich bei allen Taten um ein und dieselbe Tätergruppe gehandelt hat.

Am Abend des 08.10.2016 gegen 22:30 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass ein Mülleimer in Höhe der Einfahrt Tiefgarage am Schloßplatz in St. Wendel in Brand geraten sei. In der Nähe des Tatortes wurden zwei männliche Jugendliche gesehen, welche sich von der Örtlichkeit entfernten. Der Brand wurde von der Feuerwehr St. Wendel gelöscht.

Hinweise welche zur Aufklärung dieser Straftaten führen könnten, nimmt die Polizei St. Wendel entgegen.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,,