Steinewerfer trifft PKW mit Ehepaar und Baby

Saarbrücken. Am 22.10.2016, gegen 16:19 Uhr befuhr ein Ehepaar mit ihrem 3-monatigen Baby in ihrem Pkw die St. Johanner Straße von der Kaiserstraße her kommend. Unmittelbar nach der Ausfahrt aus der Unterführung gab es auf der Windschutzscheibe des Pkw einen lauten Knall. Geistesgegenwärtig bremste der Fahrzeugführer den Pkw direkt ab. Auf der Frontscheibe war mittig ein ca. 3cm breites und 2 cm langes ovales Einschlagloch, welches die äußere Scheibe der Verbundglas-Frontscheibe durchschlagen hatte. Die komplette Glasfront war zerbrochen. Glücklicherweise wurde durch den Einschlag niemand verletzt. Zu diesem Zeitpunkt war auch der Pkw der Familie das einzige Fahrzeug an dieser Örtlichkeit.

Bei einer intensiv durchgeführten Spurensuche konnte ein Kieselstein im Umfeld der Einschlagstelle aufgefunden werden, welcher als Tatmittel zugeordnet werden konnte.

Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe. Sollten Sie Hinweise zum Hergang oder andere zweckdienliche Beobachtungen in dem Bereich der unteren Saarbahnhaltestelle bzw. den Parkdecks der Europagalerie geben können, setzen Sie sich bitte mit der Polizeiinspektion Saarbrücken-St. Johann unter der Telefonnummer 0681 – 9321 230 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,