Unfallflucht nach Überholvorgang

Ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer verursachte am Sonntagabend (30. Oktober, 19:20 Uhr) auf der A6 einen Verkehrsunfall. Der Unbekannte hatte während eines Überholvorgangs in Fahrtrichtung Saarbrücken plötzlich ohne erkennbaren Grund den Fahrstreifen gewechselt. Der 25 jährige Fahrer eines Kleintransporters, der in diesem Moment neben ihm fuhr, wurde dadurch zu einem Ausweichmanöver gezwungen.

Hierbei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, krachte in die Mittelschutzplanken und kippte um. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort und entfernte sich somit unerlaubt von der Unfallstelle. Die beiden Insassen des Transporters wurden durch den Unfall leicht verletzt und mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gefahren.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 15.000 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Verursacher des Verkehrsunfalls machen können, werden gebeten sich mit der Autobahnpolizei Kaiserslautern unter der Rufnummer 06 31 / 35 34-0 in Verbindung zu setzen.

Kommentare

Kommentare

Tags: