Brand mehrere Container und Mülltonne

Am Sonntagabend, 27. November, wurden die Löschbezirke Neunkirchen-Innenstadt, Wellesweiler und Sinnerthal zu einem Fassadenbrand in die Wellesweilerstraße alarmiert.

Unmittelbar an der Fassade und unter einem Fenster des Wohnhauses hatte sich aus bislang ungeklärter Ursache eine Papiertonne entzündet. Ein beherzter Anwohner griff zum Wassereimer und konnte den Brand noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr eindämmen. Durch das geistesgegenwärtige Handeln konnte ein Übergreifen auf das Gebäude und weitere Tonnen sowie einen Sofaroller und Stromkasten verhindert werden.

Noch während der Brandnachschau in der Wellesweilerstraße ereilten die Retter weitere Mitteilungen über mehrere brennende Container am Festplatz in der wenige hunderte Meter entfernten Fernstraße. Durch den einsatzbereiten Löschzug der Innenstadtwache konnte die Einsatzstelle rasch erreicht sowie insgesamt drei brennende Papiercontainer festgestellt werden. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz hatte das Feuer binnen kürzester Zeit unter Kontrolle.

Durch das ebenfalls anwesende Hilfeleistungslöschfahrzeug aus Wellesweiler wurde die unmittelbare Kontrolle der Umgebung auf weitere Schadenfeuer durchgeführt. Da sowohl ein Feuerwehrangehöriger als auch mehrere Zeugen verdächtige Beobachtungen im Tatbereich gemacht hatten, wurden die Personenbeschreibungen zwecks Nahbereichsfahndung an die Polizei und die im Einsatz befindlichen Feuerwehrkräfte übermittelt. Verletzt wurde in beiden Fällen niemand. Es entstand erneut Sachschaden von mehreren hundert Euro.

In den vergangenen Wochen häufen sich Einsätze mit dem Verdacht der Brandlegung durch Menschenhand. Insbesondere die Straßenzüge Wellesweilerstraße, Jägerstraße sowie das Goetheviertel sind besonders oft betroffen. Diesbezügliche Hinweise erbittet die Polizei Neunkirchen unter 06821 / 20 30 oder jede andere Polizeidienststelle.

Foto: Feuerwehr

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,