LKW verfängt sich in Stromkabel

Völklingen. Ein 59-jähriger Fahrer befuhr mit seinem LKW von der Poststraße kommend die Zufahrt zur Evangelischen Versöhnungskirche und möchte zum Beladen seines Fahrzeugs rückwärts an ein Gebäude anfahren.

Deshalb fuhr er zum Wenden in weitem Bogen vorwärts in eine Einfahrt und übersah hierbei die darüber gespannte Stromleitung, die dort von Laterne zu Laterne zu einem Tannenbaum im Einfahrtsbereich zur Poststraße verlief.

Das Kabel rutschte über die Zugmaschine, blieb hängen und wurde in der Folge einem derart starken Zug ausgesetzt, dass die links daneben stehende Peitschenlaterne abknickte und beschädigt wird. Am LKW entstand kein Schaden, der Fahrer konnte sich bereits vor Eintreffen der Polizei selbst aus der misslichen Lage “befreien”. Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag gegen 12:30 Uhr.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,