Person nach Brand in Wadgassen reanimiert

Ein ältere Frau konnte am frühen Montagmorgen bei einem Wohnhausbrand von der Feuerwehr Wadgassen aus ihrem Schlafzimmer gerettet werden.   Nach erfolgreicher Reanimation durch Notarzt und DRK-Rettungsdienst wurde sie mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen in ein Krankenhaus transportiert.

Zwei Anwohner, die die Feuerwehr nach dem Alarm eines Rauchmelders  selbst alarmiert hatten, konnten sich aus eigener Kraft in Sicherheit bringen. Nach Feuerwehrangaben war der Brand in der Küche ausgebrochen. Ursache war möglicherweise ein defekter Toaster.

Polizei und Kripo haben noch während der Löscharbeiten ihre Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach der erfolgreichen Rettung konnte auch der Brand schnell gelöscht werden. Durch Rauch- und Hitzeeinwirkung wurde die gesamte Wohnung im ersten Obergeschoss stark in Mitleidenschaft gezogen.

Die Feuerwehr Wadgassen  war mit  rund 50 Mann und  sechs Fahrzeugen aus  den Löschbezirken  Hostenbach, Schaffhausen, Werbeln und  Wadgassen im Einsatz. Die Provinzialstraße musste   für die Dauer des Löscheinsatzes voll gesperrt werden.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,