Razzia: Polizei vollstreckt Haftbefehle und durchsucht 30 Objekte

Saarbrücken. Heute Morgen (03.11.2016) vollstreckten Ermittler des Dezernats 224 (Schleusung und Menschenhandel) Haftbefehle des Amtsgerichts Saarbrücken und durchsuchten zeitgleich insgesamt 30 Objekte im Saarland (21), Rheinland-Pfalz (4), Nordrhein-Westfalen (1) und Baden-Württemberg (4). Drei Personen wurden im Saarland festgenommen, zwei in Baden-Württemberg. Alle im Saarland Festgenommenen sitzen jetzt in U-Haft.

Seit Juli 2015 sammeln die Ermittler des zuständigen Dezernats Beweise gegen die fünfköpfige Gruppierung aus dem Kreis Neunkirchen und Saarbrücken. Einem 51-jährigen aus dem Kreis Neunkirchen, seiner 35-jährigen Ehefrau, zwei 46- und 36-jährigen Männern aus Saarbrücken und Neunkirchen sowie einer 60 Jahre alten Frau ebenfalls aus dem Kreis Neunkirchen werfen die Ermittler vor, ein Geflecht aus Firmen, Bankkonten und Immobilien entwickelt zu haben, um damit ihre Straftaten zu verschleiern und sich persönlich zu bereichern.

Als Baufirma lockten sie vorwiegend rumänische und bulgarische Arbeiter als Eisenflechter ins Saarland, die an Baustellen eingesetzt und dafür weit unter dem vorgeschriebenen Mindestlohn bezahlt wurden.

Die Arbeiter waren mit ihren Familien unter menschenunwürdigen Verhältnissen, teilweise in Einzimmerwohnungen ohne Heizung und warmes Wasser, in Immobilien untergebracht, die den Tatverdächtigen gehören. Neben den Mieteinnahmen erlangten diese betrügerisch noch Sozialleistungen, Kindergeld und Leistungen der Jobcenter für ihre Arbeiter und behielten diese ein.

Kurz nach sechs Uhr überraschten die Einsatzkräfte (im Saarland über 140) die fünf Beschuldigten in ihren Wohnhäusern bzw. auf Baustellen. Bei den Durchsuchungen wurden Beweismittel sichergestellt.

Zusätzlich konnten auf der Grundlage von dinglichen Arrestbeschlüssen in Höhe von über 250.000 Euro  vorläufige Sicherungsmaßnahmen  vorgenommen werden. Unter anderem wurden auch ein hochwertiger Geländewagen und verschiedene Sachwerte gesichert. Diverse Bank- und Firmenkonten der Beschuldigten wurden gepfändet.

Foto: Archiv

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,,