Schreckliches Ende einer Alkoholfahrt

Drei Personen wurden am Sonntag bei einem Frontalunfall in Bous schwer verletzt. Das tragische an dem Unfall ist, dass er wahrscheinlich von einem der Fahrer leichtfertig verursacht wurde: „Wir haben erhebliche Hinweise, dass der Fahrer alkoholisiert und/oder sogar unter Drogeneinfluss gefahren ist“, berichtet Holger Stöhr von der Polizei Bous.

Der 30-jährige Unfallverursacher war in einer Kurve in den Gegenverkehr geraten und kollidierte dort frontal mit einem Honda. Dabei wurden die beiden Insassen des Hondas (22 und 28 Jahre alt) schwer verletzt und teilweise im Fahrzeug eingeschlossen. Am schlimmsten jedoch traf es den alkoholisierten Unfallfahrer selbst: Er wurde im Unfallwrack eingeklemmt, musste noch vor Ort vor der Rettung von den Notärzten stabilisiert werden und kam mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik.

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,