Verkehrsunfall auf der A 6 mit 2 verletzten Kindern

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer befuhr am Samstagabend gegen 21.10 Uhr, die A 6 aus Richtung Saarbrücken kommend in Fahrtrichtung Mannheim. Zwischen den Anschlussstellen Ramstein-Miesenbach und Kaiserslautern-Einsiedlerhof verlor er ein Teil seiner Ladung (Falt-Garten-Abfall-Sack) und ließ diesen einfach auf der Fahrbahn liegen. Ein 39-jähriger Pkw-Fahrer, der mit seiner Familie die A 6 in gleicher Richtung befahren hatte, erkannte dies zu spät und wich dem Sack zunächst nach links aus.

Er verlor dabei die Kontrolle über seinen Pkw und stieß darauf mit der Front in die Mittelschutzplanken. Von dort schleuderte er zurück, quer über die Fahrbahn und schlug schließlich in die rechten Seitenschutzplanken ein. Zwei im Pkw mitfahrende Kinder (3 und 5 Jahre), wurden leicht verletzt und vom Rettungsdienst vor Ort versorgt. Beim Schleudervorgang berührte der Pkw einen weiteren, auf der mittleren Spur fahrenden Pkw und beschädigte diesen leicht. Der Garten-Abfall-Sack, wurde schließlich noch von einem dritten Pkw erfasst, der diesen komplett überfuhr und sich dabei die Stoßstange vorne beschädigte. Der Pkw des 39-jährigen Familienvaters, wurde durch die Schutzplanken-Kollisionen total beschädigt und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 15.000 Euro.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs, bittet die Autobahnpolizei Kaiserslautern dringend darum, dass sich mögliche Zeugen des Vorfalls melden. Tel. 0631-35340!

Kommentare

Kommentare

Tags: ,,