Diebstahl aus KFZ

Diebstahl in und aus Kraftfahrzeugen
Das Auto ist für Langfinger immer noch interessant, auch wenn Autoeinbruch und -diebstahl seit Jahren abnehmen. Wird in das Fahrzeug eingebrochen oder gar das ganze Auto gestohlen, ersetzt Ihnen den materiellen Schaden in den meisten Fällen die Versicherung – sie erspart Ihnen aber nicht den Ärger und die Laufereien, die damit verbunden sind. Schützen Sie Ihr Auto daher vor Dieben und Einbrechern.

Tipps von der Polizei:

  • Ziehen Sie beim Parken immer den Zündschlüssel ab und lassen Sie Ihr Lenkradschloss hörbar einrasten, auch wenn Sie Ihr Auto „nur ganz kurz“ abstellen – etwa um Ihr Kind in der Tagesstätte abzugeben, um an der Tankstelle zu zahlen, um eine Zeitung zu kaufen.pkw-aufbruch
  • Verschließen Sie auch bei kurzer Abwesenheit alle Fenster und Türen, das Schiebedach und den Tankdeckel sorgfältig – den Kofferraum am besten separat und nicht nur über die Zentralverriegelung. Auch während der Fahrt sollte der Kofferraum verschlossen sein, so wird bei verkehrsbedingtem Halten Diebstahl verhindert.
  • Lassen Sie nichts Wertvolles (Handtaschen, Bekleidung, Schecks, Geld, Schlüssel, Handy, …) im Auto, auch nicht „versteckt“ oder im Kofferraum
  • Suchen Sie für Ihr Auto nach Möglichkeit einen bewachten, gut beleuchteten Parkplatz.
  • Schützen Sie das bei Dieben beliebte Autoradio durch Elektronik, die den weiteren Betrieb eines gestohlenen Geräts unmöglich und so die Beute für den Dieb wertlos macht.
  • Codierung – Das Radio lässt sich erst nach Eingabe eines individuellen Codes in Betrieb nehmen und wird nach wiederholter Falscheingabe für immer längere Zeiträume oder dauerhaft unbrauchbar.
  • Abnehmbare Bedienteile – Das abnehmbare Teil des Radios enthält einen individuellen „elektronischen Schlüssel“ zum Gerät, ohne den es sich nicht betreiben lässt.
  • Code- oder Sicherungskarten: Hier enthält eine gesonderte Codekarte den individuellen „elektronischen Schlüssel“ zum Gerät, ohne den es nicht zu betreiben ist.
  • Eine sinnvolle elektrische/elektronische Sicherung ist etwa eine geprüfte Alarmanlage mit Innenraumüberwachung und „Abschleppschutz“ durch Neigungsalarm.

Quelle: Polizeiinspektion Neunkirchen