Saarbrücken (ots) – Am 14.06. gegen 15.45 Uhr wurde eine 27 jährige Frau beim Diebstahl von Kosmetikartikel aus einem Drogeriemarkt im Bahnhof in Saarbrücken durch den Sicherungsdienst beobachtet. Als sie vom Detektiv angesprochen wurde, trat sie diesen gegen das Schienbein umso den Besitz des Stehlgutes sichern und sich die Flucht zu ermöglichen. Dadurch wurde aus dem einfachen Ladendiebstahl ein räuberischer Diebstahls. Beamte der Bundespolizei die zu diesem Zeitpunkt auf Streife waren, wurden auf den Vorfall aufmerksam und konnten die Flucht der polizeibekannten Frau verhindern. Gegen die Frau wurde ein Strafverfahren wegen räuberischem Diebstahl eingeleitet. Wenige Stunden zuvor musste sie sich schon wegen Diebstahl aus einem Rewe Markt verantworten.
Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bexbach
Pressesprecher
Dieter Schwan
Telefon: 06826/522102 Mobil: 0172/651 27 86
E-Mail: [email protected]
http://www.bundespolizei.de

Kommentare

Kommentare