Am Samstag, 21.09.2013, wurde der PI Lebach morgens gemeldet, dass jemand in Schmelz-Michelbach Altkleider einsammeln würde, die im Rahmen einer genehmigten Sammlung des Bistums Triers heraus gestellt wurden. Vor Ort konnte ein 29-jähriger Mann aus Saarlouis angetroffen werden, der die angekündigte Sammlung offensichtlich dazu nutzte, eine eigene gewerbliche Sammlung durchzuführen, für die er Werbezettel mitführte. Eine Genehmigung konnte der Mann nicht vorzeigen. Da er Kleidung eingesammelt hatte, die für das Bistum bestimmt war (erkennbar an den Verpackungssäcken), wurde gegen ihn ein Strafverfahren wegen Diebstahls eingeleitet. Die Ermittlungen wegen eines möglichen Verstoßes gegen das Saarländische Sammlungsgesetz sind noch nicht angeschlossen. Wegen der missbräuchlichen Benutzung eines Händler-Rotkennzeichens, das er bei der Sammlung an seinem Lieferwagen mitführte, wird ein separates Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Am gleichen Tag gingen weitere Hinweise auf Altkleiderdiebstähle ein. Hierbei wurde in Schmelz ein weißer Kleinbus, besetzt mit 2 jungen Männern, beobachtet. Auf dem Kleinbus befand sich eine Aufschrift. Dieses Fahrzeug dürfte auch in Zusammenhang mit einem versuchten Einbruch in der Straße „Am Hof“ in Lebach stehen. Dort flüchteten die Täter mit einem solchen Fahrzeug, als die Hauseigentümer zu ihrem Haus zurück kamen.

 

In gleicher Nacht kam es in der Römerstraße in Schmelz-Hüttersdorf zu einem weiteren versuchten Einbruch in ein Wohnhaus, in der Pickardstraße in Lebach zu einem versuchten Einbruch in ein Café.

 

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Lebach unter Tel. 06881-5050 entgegen.

 

[toggle title=“Hinweis:“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Polizei. blaulichtreport-saarland.de ist für den Inhalt nicht verantwortlich.[/toggle]

Bild: Rudolpho Duba/pixelio.de

Kommentare

Kommentare