Am 19.09.2013 wurde der Polizeiinspektion Neunkirchen um 17:15 Uhr durch einen Vertreter der Entwässerungsbetriebes Neunkirchen mitgeteilt, dass aus der Kanalisation im Bereich des Arbeitsamtes ein extremer Diesel/Ölgeruch festgestellt werden könne.

Vor Ort konnte ein entsprechender Geruch wahrgenommen werden. Darauf wurde umgehend die FFW Neunkirchen, sowie das Landesamt für Umweltschutz in Kenntnis gesetzt. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass eine geringe Menge Öl/Diesel in die Kanalisation gelangt war. Diese hatte auch eine Geruchsbelästigung im Bereich der Bliesstraße verursacht. Eine Gefahr für die Umwelt bestand nicht, da die Menge durch den Ölabscheider der Kläranlage abgetrennt werden konnte. Ein Verursacher konnte bislang nicht ermittelt werden.

Im Rahmen dieses Einsatzes wurden kurzfristig die Süduferstraße und die Ringstraße gesperrt. Der Einsatz dauerte von 17:15 Uhr bis 20:30 Uhr. Folgende Kräfte waren im Einsatz:

1 Kommando PI Neunkirchen
1:19 Feuerwehrfrauen- und männer der FFW Neunkirchen

Bildquelle: Dieter Schütz  / pixelio.de

[toggle title=“Hinweis:“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Polizei. blaulichtreport-saarland.de ist für den Inhalt nicht verantwortlich.[/toggle]

Kommentare

Kommentare