Dudweiler: Zwei Männer (26 und 18 Jahre) aus Dudweiler nahmen am Abend des 03.09.2013 mehrere Tropfen  einer Forschungschemikalie ein. Da die Chemikalie für ihre halluzinogene Wirkung bekannt ist, wollten sich die Männer durch deren Einnahme in einen Rauschzustand versetzen. Dies gelang,  allerdings mit fatalen Folgen. Während einer der Männer in einen akuten Angstzustand versetzt wurde und laut eigenen Angaben „die Hölle“ durchlebte, war dessen Bekannter völlig weggetreten und nicht mehr ansprechbar. Nur noch mit einer Unterhose bekleidet lief der Mann durch Dudweiler, entblößte mehrfach sein Genital  und lachte lautstark über sein Geschlechtsteil.

Beide mussten schließlich auf die Intensivstation gebracht werden. Folgeschäden sind zurzeit nicht auszuschließen.

Neben Ermittlungen im Bereich des Betäubungsmittelgesetzes kommen auf die beiden Chemieexperten eine Anzeige sowie eine satte Kostenrechnung zu.

 

Bildquelle: pandi  / pixelio.de

Kommentare

Kommentare