Am Sonntag, dem 29.09.2013, geriet ein 34 Jähriger Pkw-Fahrer beim Befahren der L 325 zwischen Bosen und Neunkirchen-Nahe mit den rechten Rädern seines Pkw nach rechts auf den unbefestigten Straßenrand. In der Folge schleuderte der Pkw nach links, kam  von der Fahrbahn ab und durchbrach  die Umzäunung einer Weide. Nach dem Durchfahren der Weide und dem nochmaligen Durchbrechen der Umzäunung kam der Pkw auf einem dort angrenzenden Feldweg letztendlich  zum Stillstand. Zur Versorgung des äußerlich unverletzten, aber nicht mehr ansprechbaren, Fahrers war auch der Rettungshubschrauber im Einsatz. Dem in ein Krankenhaus verbrachten Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen, da der offenbar unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Inwieweit der Fahrer überhaupt im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, muss noch ermittelt werden. Den Mann erwartet jetzt eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung.

 

Bildquelle:Daniel Rennen  / pixelio.de

[toggle title=“Hinweis:“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Polizei. blaulichtreport-saarland.de ist für den Inhalt nicht verantwortlich.[/toggle]

Kommentare

Kommentare