Immer wieder versuchen Kriminelle vor allem ältere, oftmals unsichere Mitbürger, unter den verschiedensten Vorwänden dazu zu bewegen, Geld auf türkische Bankkonten zu überweisen.

So erhielt jetzt eine 79jährige Frau aus St. Ingbert einen Anruf eines angeblichen „Polizisten“, der sie aufforderte 3800 Euro auf ein Konto in Izmir zu überweisen, weil sie an Gewinnspielen teilgenommen und die dabei angefallenen Gebühren nicht entrichtet hätte.

Zusätzlich versuchte der Anrufer dadurch Druck auf die alte Dame auszuüben

Da die Frau aber an keinerlei Gewinnspielen teilgenommen hatte, holte sie sich Rat bei der Polizei und erstattete gleichzeitig Anzeige.

Bildquelle: S.Geissler  / pixelio.de

[toggle title=“Hinweis:“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Polizei. blaulichtreport-saarland.de ist für den Inhalt nicht verantwortlich.[/toggle]

Kommentare

Kommentare