Saarbrücken / Mettlach. Beamte des Verkehrsdienstes West des Landespolizeipräsidiums stellten bei Geschwindigkeitskontrollen am gestrigen Montagmorgen (14.10.2013) in Mettlach (Saaruferstraße) und zwischen Besseringen und Schwemlingen (L157) mehrere Geschwindigkeitsverstöße in Tempo
50-Zonen fest.

Bei der Kontrolle in Mettlach fuhren sieben Verkehrsteilnehmer so schnell, das die Beamten Bußgeldanzeigen einleiteten, ein Fahrer wurde an Ort und Stelle mit einem Verwarnungsgeld sanktioniert.
Ein 35 Jähriger aus Mettlach fuhr mit 80 km/h. Zudem war nicht im Besitz eines Führerscheines und stand unter Drogeneinfluss. Die Beamten leiteten entsprechende Strafverfahren ein und ordneten die Entnahme einer Blutprobe an.

Zwischen Besseringen und Schwemlingen leiteten die Beamten wegen zu hoher Geschwindigkeiten drei Bußgeldverfahren ein. Ein weiterer Verkehrsteilnehmer zahlte vor Ort ein Verwarnungsgeld.

An dieser Kontrollstelle hielten die Beamten einen 36 Jährigen Merziger an, der 33 km/h zu schnell unterwegs war und unter alkoholischer Beeinflussung stand. Ein Atemalkoholtest ergab eine Konzentration von 0,72 Promille. Der Mann muss mit einem Bußgeld von mindestens 500 Euro und einem Monat Fahrverbot rechnen.

Bildquelle: krü  / pixelio.de

[toggle title=“Hinweis:“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Polizei. blaulichtreport-saarland.de ist für den Inhalt nicht verantwortlich.[/toggle]

Kommentare

Kommentare