Gehweiler. Um 14:35 Uhr wurden die Löschbezirke Gehweiler, Hirstein, Namborn-Mitte und im 2. Alarm Namborn zu einer brennenden Heizungsanlage in den Namborner Ortsteil Gehweiler, St. Annastrasse, alarmiert.

Vor Ort ergab sich folgende Lage: Eine im 1. Obergeschoss, mit Heizöl befeuerte , aufgestellte Zentralheizungsanlage hatte sich im Bereich des Brenners und der Regelung entzündet und lichterloh gebrannt.
Ein, durch die Hausbewohnerin zu Hilfe gerufener Nachbar, Mitglied im Löschbezirk Gehweiler, hat in einem ersten beherzten Angriff mit einem Pulverlöscher die Flammen erstickt und somit größeren Schaden verhindert. Zeitgleich alarmierte die Bewohnerin über Notruf die Feuerwehr.

Maßnahmen der Feuerwehr waren die Kontrolle der Brandstelle mit Hilfe einer Wärmebildkamera und die Belüftung des verrauchten Hauses durch einen Hochleistungslüfter.

Noch während des Einsatzes wurden die Hausbewohnerin, ihre beiden Töchter und der Ersthelfer vorsorglich durch den mitalarmierten Rettungsdienst wegen des Verdachts der Rauchgasintoxikation zur Abklärung ins Krankenhaus gebracht.

Über genaue Brandursache und Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Bildquelle: T.R.  / pixelio.de

[toggle title=“Hinweis:“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Feuerwehr. blaulichtreport-saarland.de ist für den Inhalt nicht verantwortlich.[/toggle]

Kommentare

Kommentare