Gestern gegen 12.30 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A1 Richtung Trier zwischen Nonnweiler-Bierfeld und Hermeskeil. Ein Wechsellader LKW, der mit 2 Gips-Silos beladen war, fuhr, laut zwei dahinter fahrenden Fahrzeugen, nach links auf die Überholspur, krachte dort in die Leitplanke und fuhr anschließend nach rechts in eine Böschung. Ein Silo löste sich vom LKW und lag auf der Fahrbahn. Sofort fing das Führerhaus Feuer. Der Leichtverletzte Fahrer wurde von Passanten aus seinem Führerhaus durch die Dachluke befreit. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der LKW im Vollbrand. Mittels der Drückluftschaumlöschanlage des Löschbezirks Braunshausen konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden. Gefahr für die Umwelt bestand nicht. Der LKW hatte lediglich 100 ltr. Diesel an Bord, welche bereits verbrannt waren.

Im Einsatz waren die Löschbezirke Nonnweiler, Braunshausen, Otzenhausen und Primstal.

Polizei Schweich und Türkismühle, Rettungswache Otzenhausen sowie der Rettungshubschrauber Christoph 16.

Zur Bergung des Fahrzeugs wurde ein Kran eingesetzt. Die Autobahn war bis ca. 17.00 Uhr voll gesperrt.
Über die Höhe des Schadens können noch keine angaben gemacht werden.

[infobox color=“light“]Laut der Feuerwehr ist folgendes unbedingt zu erwähnen:

Das Bilden der Rettungsgasse hat bei diesem Einsatz hervorragend funktioniert. Alle Einheiten kamen problemlos zur Einsatzstelle.
Wie eine Rettungsgasse gebildet wird, zeigt dieses Video.[/infobox]

[youtube id=“os_toKoQllY“ width=“633″ height=“356″]

Kommentare

Kommentare