Fast 3,5 Promille zeigte das Alkoholtestgerät der Polizei am Mittwochnachmittag an, nachdem ein 46-jähriger LKW-Fahrer aus Neustadt hineingeblasen hatte. Der Mann war einer Zivilsteife der Polizei aufgefallen, weil er seinen LKW in der Werderstraße fast quer in der Fahrbahn stehen hatte, so dass kein anderes Fahrzeug passieren konnte.

Bei seiner Weiterfahrt fuhr er beständig in der Straßenmitte und wurde in der weiteren Folge von der Funkstreife gestoppt. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt und ihm wurde das Führen von Kraftfahrzeugen untersagt; der Autoschlüssel wurde einbehalten.

[toggle title=“Hinweis“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Saarländischen Polizei.[/toggle]

Bildquelle: krü  / pixelio.de

Kommentare

Kommentare