Saarbrücken. Beamte des Rauschgiftdezernates vollstreckten am gestrigen Mittwoch (09.10.2013) einen Haftbefehl gegen einen 39-jährigen Mann aus Saarbrücken wegen des Verdachts
des illegalen Anbaus und Handelns Betäubungsmitteln.

Die bereits seit Mitte 2013 geführten Ermittlungen gegen den italienischen Staatsangehörigen zeigten, dass dieser in einem Raum seiner Wohnung eine Indoorplantage betrieb und das
so gewonnene Rauschgift (Marihuana) in Saarbrücken absetzte.

Am Mittwochmorgen vollstreckten die Beamten den gegen den Mann durch das Amtsgericht Saarbrücken erlassenen Haftbefehl, der in Zusammenhang mit einem Ermittlungskomplex steht, indem es bereits zur Vollstreckung von 10 Haftbefehlen kam.

Die  Wohnungsdurchsuchung führte neben der Sicherstellung von 17 Cannabispflanzen (ca. 160cm Höhe) auch zur Auffindung von umfangreichen, nahezu professionellem Anbauequipment (Growzelt, Be- und Entlüftungsanlage).

Der 39-Jährige wurde nach seiner Vorführung beim Haftrichter der Justizvollzugsanstalt Saarbrücken zugeführt.
Zum Tatvorwurf machte er keine Angaben. Die Ermittlungen dauern an.

Bildquelle: Schmich / pixelio.de

[toggle title=“Hinweis:“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Polizei. blaulichtreport-saarland.de ist für den Inhalt nicht verantwortlich.[/toggle]

 

Kommentare

Kommentare