In den frühen Morgenstunden des 01.10.2013 ereignete sich auf der L 111 zwischen Blieskastel-Bierbach und Homburg-Wörschweiler ein Verkehrsunfall, wobei die 59-jährige Fahrerin im Fahrzeug eingeklemmt worden war.

Die Fahrerin befuhr die L 111 aus Richtung Bierbach kommend in Richtung Wörschweiler. In einer langgezogenen Linkskurve verlor sie aus noch nicht geklärter Ursache die Kontrolle über ihren PKW und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der PKW stieß gegen ein Verkehrszeichen und einen Baum.  Nach ca. 100 Meter kam der PKW stark unfallbeschädigt zum Stillstand. Die Fahrerin war im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Hierzu musste das Fahrzeugdach des PKW`s abgetrennt werden. Die Fahrerin erlitt schwere Verletzungen und wurde in die Uniklinik Homburg eingeliefert. Während der Rettungs-/Bergungsarbeiten war die L 111 voll gesperrt gewesen.

Feuerwehren der Homburg-Mitte, Wörschweiler und Einöd waren im Einsatz.

Der verunfallte PKW war aufgrund der Dunkelheit und der Entfernung zur L 111 nur schwer erkennbar.  Die Polizeiinspektion Homburg wurde erst geraume Zeit nach dem Unfall durch eine Passantin in Kenntnis gesetzt.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Homburg, Tel. 06841/1060

Bildquelle: knipseline  / pixelio.de

[toggle title=“Hinweis:“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Polizei. blaulichtreport-saarland.de ist für den Inhalt nicht verantwortlich.[/toggle]

Kommentare

Kommentare