Saarbrücken. Beamte des Verkehrsdienstes Mitte des Landespolizeipräsidiums stellten bei einer Geschwindigkeitskontrolle am gestrigen Feiertag (03.10.2013) zwischen 09:30 Uhr und 17:00 Uhr auf der BAB 8, am Autobahndreieck Friedrichstahl und auf der Sulzbachtalbrücke (100 km/h-Zonen), zahlreiche Geschwindigkeitsverstöße fest.
Insgesamt überprüften die Beamten die Geschwindigkeit von 3.900 Verkehrsteilnehmern.
341 Fahrzeugführer fuhren so schnell, dass sie mit einem Verwarnungsgeld bis 35 Euro rechnen müssen, gegen 210 Fahrzeugführer werden sogar Bußgeldverfahren eingeleitet.
24 Fahrer müssen sogar ihren Führerschein bis zu zwei Monaten abgeben.

Ein Pkw-Fahrer durchfuhr die Kontrollstelle mit 167 km/h, so dass auf diesen ein Bußgeld von 450 Euro, vier Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot von zwei Monaten zukommen.

[toggle title=“Hinweis:“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Polizei. blaulichtreport-saarland.de ist für den Inhalt nicht verantwortlich.[/toggle]

Bild: Anne Garti  / pixelio.de

Kommentare

Kommentare